‹ zurück

Alles ganz normal

Olaf (24), Heilerziehungspfleger: 

„Durch ein Praktikum in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung bin ich auf die Idee gekommen, Heilerziehungspfleger zu werden. Ich hätte mir diesen Beruf für mich vorher nicht vorstellen können, aber heute würde ich nichts anderes mehr tun wollen.

In meiner Wohngruppe betreue ich Erwachsene und helfe ihnen, ihren Alltag zu gestalten und sie in ihrem Tun zu unterstützen. Wir haben meist viel Spaß miteinander. Jeder hat seine Eigenheiten, Macken und Gewohnheiten – auch meine Damen und Herren! Eben irgendwie alles ganz normal! Doch was ist schon 'normal'?!“


zurück